Führung im Stadtmuseum

Hofgeismarer Kinderschicksale vor 80 Jahren

An Fronleichnam, 20. Juni 2019, bietet das Stadtmuseum Hofgeismar eine offene Führung durch die aktuelle Ausstellung an mit dem Titel: „Wir hoffen, dass wir bald bei dir sind.“

Am Beispiel von Erwin Goldschmidt, Hans Alfred Mathias aus Hofgeismar und der kleinen Dorrith Oppenheim aus Kassel erzählt die Ausstellung über die Rettung  jüdischer Kinder aus dem Deutschen Reich. Die meisten dieser Kinder sahen ihre Eltern nie wieder, denn diese wurden im Holocaust ermordet. Dorrith Oppenheim konnte später, im Gegensatz zu den meisten geretteten Kindern, ihr Kindheitstrauma positiv bewältigen. Ihr Kinderbuch „In meiner Tasche“ verarbeitet die Trennung von den Eltern und ihre Flucht. Zehn lustige und etwas schräge Kindergeschichten, die sie später schrieb, wurden für die Ausstellung von zehn Schulklassen aus der Region hinreißend illustriert und zu Büchern gestaltet. (JuDri)

Donnerstag, 20. Juni 17:30 Uhr im Stadtmuseum Hofgeismar

Die Führung ist kostenfrei, Spenden sind willkommen.