Eine Palette mit drei Kisten als Geschenk

Das hinsichtlich der reinen Ausdehnung bislang „größte“ Geschenk erhielt jetzt das Stadtmuseum Hofgeismar in diesen Tagen – eine handelsübliche Holzpalette mit drei Plastikcontainern darauf.

Die mit einem launigen Begleitbrief versehene Paketsendung kam wiederum von Oberstleutnant a. D. Horst Hanf aus Aachen, der schon früher verschiedentlich Bundeswehr-Erinnerungsstücke, aber auch z. B. eine alte Dragoneruniform und vieles, vieles mehr an das Stadtmuseum Hofgeismar übergeben hatte, insgesamt jetzt ca. 380 Inventarnummern.

Horst Hanf, der aus Hümme stammt und vor dem Übertritt zur Bundeswehr Polizeidienst geleistet hatte, möchte durch seine Geschenke die ohnehin im Stadtmuseum bestehende Sammlung an „Bundeswehriana“ ergänzen, um eine zukünftige Präsentation noch vielfältiger zu machen. Herausragend diesmal ein Wintermantel eines Gefreiten u. a. mit Ärmelstreifen, dazu ein Barett, ein Kompass, zwei qualitativ hervorragende Ferngläser, dutzende Schulterklappen verschiedener Dienstgrade usf. usf.

Einen Hinweis auf die besondere Beziehung, die das Ehepaar Hanf zum Museumsteam aufgebaut hat, geben die beiden großen Packungen Aachener Spezialitäten, die die Hanfs einfach mit eingepackt hatten.

Im Namen des Magistrats dankte Museumsleiter Helmut Burmeister den äußerst großzügigen Stiftern. (ur)